IHK und A52 Drucken
Leserbrief Patrik Köbele, Kleine Rahmstr. 54, 45326 Essen, 12.03.2014
 
Die Industrie und Handelskammer will also die A52, eine zweite A40 mitten durch Essen. Dafür will sie eine Kosten-/Nutzenanalyse. Weiß die IHK nicht, dass die letzte Analyse des „Nutzens“ der A52 auf dem Modell der Mautfinanzierung beruhte?  Weiß die IHK nicht, dass ein teures Gutachten zum Ergebnis kam, dass die Mautfinanzierung nicht geht? Weiß die IHK nicht, dass die letzten Baupläne der A52 nicht nur die Zerstörung des Helenenparks, sondern auch eine Schneise durch Altenessen vorsehen, weil der bergmännische Tunnel nicht machbar ist? Doch, das weiß die IHK. Was wissen wir nun? Wir wissen nun, dass der IHK die Menschen in dieser Stadt egal sind. Wir wissen, dass wir gegen die IHK die A52 verhindern müssen. Alles muss man selber machen. Na denn.