Willkommen bei der DKP Essen
DKP Altenessen PDF Drucken E-Mail

Kinderfest der DKP in Altenessen

Nicht nur die Kinder hatten viel Spaß beim Kinderfest der DKP am 27. Juni in Vogelheim:

 

 
Kommunale Eckpunkte der DKP PDF Drucken E-Mail
DKP stellt Kommunalwahlprogramm zur Diskussion

 „Die DKP hat die Arbeit im Rat der Stadt Essen immer auch so verstanden, dass wir die Anliegen von Bürgerinitiativen und Bewegungen in den Rat tragen und deren Arbeit dadurch unterstützen“, so Patrik Köbele, Ratsherr der DKP.
Um dies auch im Herangehen an die Kommunalwahlen 2009 fortzusetzen, bittet die DKP um Vorschläge und
Anregungen zu ihrem Kommunalwahlprogramm. Dazu wurde dieses den Initiativen und Verbänden zur Verfügung gestellt.„Natürlich werden wir die Vorschläge, soweit möglich, in unserem Programm berücksichtigen“,
so Patrik Köbele weiter.Kommunale Eckpunkte der DKP

 
KulturErbe - bleibende Ruinen? PDF Drucken E-Mail
 
Wir sollen ihre Krise bezahlen PDF Drucken E-Mail

DKP-Kandidatin trifft auf Spendensammlung für notleidende Banken und Konzerne

Die OB-Kandidatin der DKP, Karin Schnittker, die auch für das Europaparlament kandidiert informiert

am Samstag, den 14. März 2009 ab 11:00 Uhr am Burgplatz

über ihre Vorstellungen.


Spannung verspricht, dass für den gleichen Zeitpunkt und Ort eine Gruppe „Bürger helfen Banken“ eine Spendensammlung für notleidende Banken und Konzerne angekündigt hat. Ein Sprecher dieser Aktion: „Die Bürgerinnen und Bürger werden ohnehin zur Kasse gebeten, dann können sie das auch direkt tun. Wir werden uns jedenfalls vom Auftritt der Kommunisten nicht stören lassen. Unsere lieben Mitbürgerinnen und Mitbürger fordern wir auf sich mit kleinen und großen Spenden am Schutzschirm für uns zu beteiligen.“

  Samstag, 14.03.2009, 11:00 Uhr, Essen, Kettwiger Strasse:
Geiz Gierhalz hatte seinen Auftritt. Als Sprecher der notleidenden Banken und Konzerne, wetterte er gegen die Kommunisten am DKP-Infostand. Besonders aber auch gegen die Bürger, die doch endlich einsehen sollten, dass sie mit ihren überzogenen Forderungen, die Krise herbeigeführt, ja sogar verschuldet hätten. Sportstätten, Schwimmbäder, Bibliotheken, Sozialticket, Schulen und Bildung und Programme gegen die Armut und Kinderarmut seien doch überholte Forderungen aus dem 18ten Jahrhundert. "Wer soll das denn alles bezahlen?" fragte er.

Weiterlesen

 
Sofortprogramm gegen Armut insbesondere Kinderarmut durchsetzen PDF Drucken E-Mail
Sonntag, 07. September 2008 um 12:46

Hier können Sie den Flyer mit der Unterschriftenliste  downloaden.

Sie wissen ja, ohne Druck auf die hiesigen SchwarzGrün-Politiker läuft gar nichts.

 

Kommunales Sofortprogramm gegen Armut, insbesondere gegen Kinderarmut

Fordern Sie die verantwortlichen Politiker in Rat und Verwaltung zum Umdenken auf! Unterstützen Sie mit Ihrer Unterschrift die Forderung, einen kommunalen Sozialfond gegen die Folgen von Armut, insbesondere von Kinderarmut, einzurichten.




 

 
Neubau der A52 zwischen AK Essen-Nord und südlich dem AK Essen/Gladbeck verhindern!!! PDF Drucken E-Mail

A52: Erpressung und Salamitaktik

Für das Bottroper Teilstück von der A42 bis zur Stadtgrenze Bottrop/Gladbeck hat die Planfeststellung begonnen. Was hat das mit Essen zu tun. Es geht um eines der insgesamt drei Teilstücke. Zusammen mit der ebenfalls geplanten A535 geht es um eine neue Transitautobahn von Haltern (A43) bis Wuppertal (A46), mit der insgesamt 5 vielbefahrene Autobahnen miteinander verbunden werden. Und das Ganze, wie die A40, mitten durch unsere Stadt. In Bottrop beginnt man, um den Druck auf den Bau durch Essen und Gladbeck zu erhöhen. In Bottrop erpresst man die Anwohner der B224: „Lärmschutz bekommt ihr nur, wenn die B224 zur Autobahn A52 wird.“ Wer keine neue Autobahn durch unsere Stadt will, muss den Widerstand in Bottrop unterstützen. Informationen bei Patrik Köbele, Tel.: 31 62 365

Beteiligen Sie sich an den Einwendungen zum Planfeststellungsverfahren
-Aktion gegen den Ausbau der A52 –


Sie können das Online  HIER erledigen.
Zur InfoSeite der "Essener Bürgerinitiative gegen den Weiterbau der A52"
Offizielles Flugblatt der Bürgerinitiative zum Download

Weiterlesen...
 
Die Ratsarbeit der DKP von A bis Z PDF Drucken E-Mail

Die DKP wurde in Essen bei der letzten Kommunalwahl im Jahr 2004 mit einem Mandat in den Rat der Stadt Essen gewählt.
Mit dieser kleinen Dokumentation möchten wir Sie über die geleistete Arbeit informieren und fordern Sie gleichzeitig auf, uns Ihre Meinung über die hier aufgeführten Aktivitäten mitzuteilen. Denn: wir fühlen uns vor allem unseren Wählerinnen und Wählern verpflichtet und das mit gutem Gewissen.

Bei der nächsten Kommunalwahl im August 2009 kandidiert die DKP wieder für den Rat der Stadt Essen, Patrik Köbele ist auf Platz 1 unserer Ratsliste.

Lesen Sie weiter



 
<< Start < Zurück 31 32 Weiter > Ende >>

Seite 32 von 32

Umfragen

Aktion "Bürger helfen Banken - Spende für notleidende Banken und Konzerne". Soll man ihnen jetzt unter die Arme greifen?
 

Wer ist online

Wir haben 139 Gäste online

Statistiken

Inhaltsaufrufe : 2637603

SuperLinks

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
DKP Essen, Powered by Joomla! and designed by SiteGround web hosting